Jugendfeuerwehr Lindewitt
Jugendfeuerwehr Lindewitt

Die Jugendfeuerwehr unternimmt viel. Alles was wir bis jetzt unternommen haben, können wir hier gar nicht beschreiben. Wir leben von den Vorschlägen und Ideen der Kinder aber auch die Betreuer haben Ideen, um interessante Touren für die Jugendfeuerwehr zu organisieren.

Auf dieser Seite findest Du tatsächlich nur einen kleinen Teil von Aktivitäten die wir durchgeführt haben.

Besuch beim Aufklärungsgeschwader 51 "Immelmann" in Jagel

 

Die Jugendfeuerwehr Lindewitt unternahm eine Erkundungstour nach Jagel, zum Aufklärungsgeschwader 51 "Immelmann". Nach einer Rundfahrt über das riesige Gelände von ca. 650 ha, konnten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr einen Tornado-Jet besichtigen. Fachkundig und geduldig wurden die unzähligen Fragen der Teilnehmer zur Fliegerei, zur Technik und Ausbildung in der der Luftwaffe beantwortet.  

 

[Zur Bildergalerie] [zum Artikel]

 

Besichtigung des Rettungs-hubschrauber Christoph Europa 5

 

Etwas Besonderes stand auf dem Programm der Jugendfeuerwehr Lindewitt. Eine Tour in den benachbarten Landkreis nach Niebüll, um den dort stationierten Rettungshubschrauber Christoph Europa 5 zu besichtigen. Der Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung ist am Krankenhaus Niebüll stationiert. Ohne ihn könnte die Notfallversorgung im nördlichen Teil Schleswig-Holsteins, vor allem auf den Inseln und Halligen, nicht sichergestellt werden. Aber auch im südlichen Teil Dänemarks, fliegt der Hubschrauber seine Einsätze.

 

[Bildergalerie]

Besuch bei der Flughafenfeuerwehr Hamburg

 

Nach Durchführung aller Sicherheitschecks, wurde die Jugendfeuerwehr von einem Kameraden der Flughafenfeuerwehr in Empfang genommen. Die verschiedenen Aufgaben einer Airport-Feuerwehr wurden den Teilnehmern kurz und verständlich erklärt. Danach ging es in die Fahrzeughalle mit dem bemerkenswerten Fahrzeugpark. Dort stand ein beeindruckender Fahrzeugpark der von den Jugendlichen sogleich erkundet wurde. Höhepunkt war die Vorführung eines der Flugfeldlöschfahrzeuge.

Erkundung des Schiffshebewerkes Lüneburg-Scharnebeck

 

Die Jugendfeuerwehr Lindewitt hat sich auf den Weg gemacht, um das weltgrößte Schiffshebewerk Lüneburg Scharnebeck zu besichtigen. Durch die sachkundige Führung konnte man erfahren, zu welchem Zweck das Bauwerk errichtet wurde, wie teuer dieser Bau war. Informationen über den Elbeseitenkanal gabs obendrauf. Eine spannende Führung durch Technik und Zeit.

Miniaturwunderland Hamburg

 

Das Miniaturwunderland in Hamburg zählt zu den größten Modelleisenbahnanlagen der Welt. Auf über 1.150m² Modellfläche fahren rund 900 Züge auf rund 12 Kilometern Gleis. Es leben knapp 250.000 Figuren in den sieben verschiedenen Abschnitten, die vom hohen Norden Skandinaviens bis in den Süden reichen. Die Jugendfeuerwehr war da und schwer beeindruckt.

STOP

Wir suchen Dich.

 

Ob Du nun Mitglied werden möchtest oder als Ausbilder bzw. Betreuer dich betätigen willst bei uns, Du bist willkommen.

Dann solltest Du hier klicken.

" Unsere Welt ist bunt"

lautet das Motto der großen Integrationsaktion der Deutschen Jugendfeuerwehr bei der wir natürlich mitmachen.

 

weiter lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jugendfeuerwehr Lindewitt 2016